Angebote zu "Durch" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Finanzierung durch Bankkredit Private Equity Fo...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Finanzierung durch Bankkredit Private Equity Fonds oder stiller Beteiligung - ein betriebswirtschaftlicher Vergleich für ein mittelständisches Unternehmen ab 29.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Mittelstandsfinanzierung mit Factoring und Asse...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Rahmenbedingungen der Finanzierung mittelständischer Unternehmen durchlaufen derzeit grundlegende Veränderungen, nicht zuletzt durch die Eigenkapitalvereinbarung Basel II. Alterna tiven zum klassischen Bankkredit, wie Factoring und Asset Backed Securities (ABS), rücken zunehmend in den Blickpunkt. Welche Möglichkeiten bieten Factoring und ABS mittelstän dischen Unternehmern? Was sind die Vorteile und Chancen dieser Finanzierungsinstrumente, und wo liegen die Risiken? Für welche Unternehmen sind Factoring und ABS überhaupt nutzbar und sinnvoll? Welche Aspekte sind besonders zu beachten? Dorothea Mevissen bietet mit ihrem Buch einen praxisorien tierten Überblick zum Thema. Die Autorin stellt die Unternehmens finanzierung mit Hilfe von Factoring und ABS vor und erläutert die Voraussetzungen, Kosten- und Nutzenaspekte sowie den Finanzie rungsprozess. Ein fundierter Vergleich der Vor- und Nachteile bei der Instrumente gibt mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern eine wertvolle Entscheidungshilfe an die Hand. Interviews mit Experten aus Factoringgesellschaften, Banken und Unternehmen geben zusätzliche Einblicke in die aktuelle Praxis der Unternehmensfinanzierung.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Leasing. Unterschiedliche Leasingverhältnisse u...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar zur Konzernrechnungslegung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG DTG AG, 34 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag gewinnt immer mehr an Attraktivität und ist eine interessante Alternative im Vergleich zum klassischen Bankkredit geworden. Nicht zuletzt deshalb, weil sich mittlerweile so gut wie jeder Gegenstand auch leasen lässt, anstatt ihn gleich zu kaufen. Es sprechen viele Gründe für das Leasing, von denen im Folgenden nur einige genannt werden sollen:- Off-Balance-Sheet Finanzierung führt dazu, dass der Verschuldungsgrad des Leasingnehmers nicht belastet wird.- Eine flexible Vertragsgestaltung, die eine Anpassung an die Bedürfnisse des Leasingnehmers ermöglicht.- Steuereffekte: Leasingraten sind als Betriebsausgaben steuerlich voll abzugsfähig, bei einer Eigenkapitalfinanzierung sind dagegen nur die Abschreibungen steuermindernd.- Dadurch, dass die Leasingraten von vornherein feststehen, erhöht dies die Planungssicherheit des Leasingnehmers.- Es entstehen Liquiditätseffekte, da eine Vorfinanzierung durch den Leasinggeber und nicht durch den Leasingnehmer stattfindet.Innerhalb des Leasings wird einem Leasingnehmer das Recht auf Nutzung an einem Vermögensgegenstand eingeräumt, wofür der Leasinggeber entsprechend periodische Zahlungen vom Leasingnehmer erhält. Dreh- und Angelpunkt der Leasingbilanzierung ist die Frage, welche Vertragspartei den Leasinggegenstand zu bilanzieren hat und auf welche Art und Weise dies erfolgen muss.Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die Bilanzierung der unterschiedlichen Leasingverhältnisse im Abschluss nach IFRS näher zu erläutern. Dies erfolgt anhand des Leasingstandards IAS 17 sowie entsprechender Interpretationen im folgenden zweiten Kapitel. Erweitert wird diese Betrachtung durch die Hinzunahme der Behandlung von Leasingobjektgesellschaften im IFRS Abschluss in Kapitel drei. Im vierten Kapitel dieser Arbeit werden die Vorschläge zur geplanten Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS unterbreitet. Das fünfte Kapitel stellt die Auswirkungen einer On-Balance-Sheet Betrachtung auf ausgewählte Bilanzkennzahlen dar. Mit einer abschließenden Betrachtung und kritischen Würdigung im sechsten Kapitel schließt diese Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Innovative und traditionelle Finanzierungsforme...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Debatte zur künftigen Kreditversorgung des Mittelstandes nimmt die Neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) mit den damit einhergehenden veränderten Regelungen zur Kreditvergabe der Banken einen zentralen Diskussionspunkt ein. Ein Großteil der Mittelständler rechnet bei der Umsetzung dieser neuen Vorgaben mit einer restriktiveren Darlehensvergabe durch ihre Hausbank oder zumindest mit einer Verteuerung der Kreditkonditionen. Dies hätte natürlich weitreichende Folgen, da der klassische Bankkredit das bisher dominierende Finanzierungsinstrument darstellt und daher oft essentiell für den Fortbestand kleiner und mittlerer Unternehmen ist. Diese Arbeit befasst sich aus eben genannten Gründen mit den Finanzierungsmöglichkeiten und problemen des Mittelstandes in Deutschland. Es soll dabei aufgezeigt werden, welche Auswirkungen die neuen Vorschläge des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht zur Folge haben und ob es für kleine und mittlere Unternehmen geeignete Alternativen zum klassischen Bankkredit gibt. Diese Finanzierungsmöglichkeiten werden ausführlich dargestellt und hinsichtlich ihrer Relevanz für den Mittelstand untersucht und bewertet.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Aufschwung für Ihr Rating
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Was ist mit Basel II und Rating gemeint? Welche Auswirkungen wird Basel II haben? Wer bekommt zukünftig noch einen Bankkredit? Erhöht Basel II die Kreditkonditionen? Wie soll der Mittelstand den Anforderungen eines Ratings gerecht werden? Kann Basel II als Risiko oder als Chance verstanden werden? Wie kann man sich auf ein bankinternes Rating vorbereiten? Basel II hat in Deutschland eine Diskussion um Ratings und ihre Auswir kungen auf den Mittelstand entfacht, die weltweit ihresgleichen sucht. Eines ist sicher: ab 2007 wird sich durch Basel II die Kreditvergabepraxis der Banken in Deutschland grundlegend ändern! In Zukunft setzen Banken verstärkt Ratingverfahren ein, um die Bonität ihrer Kreditnehmer zu ermitteln. Die Kreditkonditionen werden dann entsprechend dem Ratingurteil gestaltet. Im Ergebnis wird Basel II also zu einer risikoadäquaten Kreditvergabe führen. Gerade für den Mittelstand kann dies gravierende Auswirkungen haben. Daher bedarf es einer intensiven Vorbereitung auf den Ratingprozess. Ist Ihr Unternehmen vorbereitet? Die Autorin wirft einen detaillierten Blick auf die Konzeption von Basel II und gibt dem Leser einen Leitfaden für die Ratingvorbereitung an die Hand.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Real Estate Securitisation
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Deutschland ist traditionell das Land des Bankkredits. Die Inanspruchnahme von Kre diten ist höher, die von Schuldtiteln und Beteiligungskapital niedriger als in anderen europäischen Industrieländern oder der USA. Doch die Unternehmensfinanzierung in Deutschland befindet sich im Umbruch. Mittelständische Unternehmen, die sich in der Vergangenheit insbesondere über den Bankkredit finanziert haben, sind davon besonders betroffen. Die tieferen Ursachen liegen in den Strukturveränderungen des deutschen Bankenmarktes, aber auch im regulatorischen Umfeld (Basel II). Der Kredit bleibt zwar bei der Unternehmensfinanzierung das dominierende Finan zie rungs ins trument, wird aber durch neue Kapitalmarktprodukte teilweise ersetzt. Dadurch wer den Unternehmen, insbesondere auch der Mittelstand, zunehmend mit dem Kapital markt vernetzt. Eine der häufig in diesem Kontext genannten Möglichkeiten der Vernetzung mit dem Kapitalmarkt stellt die Asset Securitisation dar. Dabei geht es, vereinfacht aus ge drückt, um die Veräußerung von Aktiva eines Verkäufers (Originator) an eine Zweck gesellschaft (Special Purpose Vehicle - SPV), die diesen Kauf über die Platzierung von Wertpapieren (sog. Asset Backed Securities - ABS) am Kapitalmarkt finanziert und die Finanzierungsmittel als Kaufpreis an den Originator weiterreicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Mittelstandsfinanzierung in Deutschland
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Mittelstandsfinanzierung in Deutschland: Die Aktualität und Brisanz dieses Themas hat sich durch Basel II deutlich verschärft, aber auch Faktoren wie der internationale Wettbewerbsdruck sowie nicht zuletzt die deutsche Wirtschafts politik setzen kleine und mittlere Unternehmen unter Druck. Innovative Finan zierungskonzepte gewinnen zunehmend an Bedeutung und versprechen den klassischen Bankkredit abzulösen. Das Autorenteam Koop und Maurer legt mit diesem Buch eine fundierte Analyse der Vielzahl alternativer Finanzierungsangebote für kleine und mittlere Unternehmen vor und liefert eine kritische Einschätzung, für welchen Unterneh menskreis die einzelnen Instrumente und Produkte infrage kommen. Ergänzend werden Fördermöglichkeiten durch die Europäische Union, den Bund sowie die Bundesländer vorgestellt. Mit dem vorliegenden Werk über Finanzierungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen wird die Finanzierungssituation des Mittelstandes detailliert beleuchtet. Damit wird ein wertvoller Beitrag geleistet, um zu einer größeren Transparenz der Veränderungen, der gegenwärtigen Situation und der künftigen Erfordernisse beizutragen. Walter Hirche, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Die hohen Hürden der Kreditvergabe und die Such...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit konzentriert sich auf zwei thematische Schwerpunkte. Erster Themenschwerpunkt ist der vertragsrechtliche Aspekt bei der klassischen Kreditfinanzierung und die vielfältigen Einflüsse auf die Kreditvergabe. Der zweite Themenschwerpunkt legt den Fokus auf die Betrachtung von Finanzierungsalternativen zum klassischen Bankkredit und einer Bewertung von ausgewählten Finanzierungsinstrumenten. Flankiert werden die Themenschwerpunkte durch eine Untersuchung von geeigneten Instrumenten zur Unternehmensführung und einer betrieblichen Sanierungsmöglichkeit per Insolvenzrecht.Diese Arbeit dient insbesondere kleineren Unternehmen auch als kompakter Leittfaden. Anhand von vielen Praxis-Tipps, Berechnungsbeispielen sowie beispielhafter praxistauglicher und bezahlbarer Tools wird ein gangbarer effizienter Weg zur erfolgreichen Fremdkapitalbeschaffung oder Sanierung aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Finanzwirtschaftliche Analyse des Finetradings
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Europäische Fachhochschule Brühl, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachfolgende Master Thesis beschäftigt sich mit der derzeitigen Finanzierungssituation und den genutzten Finanzinstrumenten in Deutschland. Hierbei wird ein besonderes Hauptaugenmerk auf ein eher unbekanntes und noch vergleichsweise wenig genutztes Produkt "Finetrading" gesetzt.Im nachfolgenden Abschnitt wird zunächst die Problemstellung und Motivation für die Erstellung dieser Arbeit näher erläutert und die aktuellen Probleme im Bereich der Finanzierung beziehungsweise Finanzierungsinstrumente aufgeführt.Anschließend werden noch der weitere Gang der Untersuchung und die Vorgehensweise während dieser Arbeit vorgestellt.Zum Beginn dieser Arbeit wird zuerst die Problemstellung, die dieser Arbeit zu Grunde liegt, genauer dargestellt. Die derzeitige Finanzierungssituation in der deutschen Wirtschaft ist sehr unterschiedlich, große kapitalmarktorientierte Unternehmen haben die Möglichkeit sich sehr günstig und einfach am Kapitalmarkt zu finanzieren, hauptsächlich aufgrund der momentanen Niedrigzins- und Geldschwemmepolitik der EZB und FED. Wohingegen die Situation für kleinere Unternehmen, die keinen direkten Zugang zum Kapitalmarkt haben, die Situation etwas differenzierter zu betrachten ist.Die Nachwirkungen der großen Finanz- und Wirtschaftskrise aus den Jahren 2008 und 2009 sind auch heute für viele Unternehmen noch deutlich zu spüren. Zum einen durch deutlich gestiegene Anforderungen seitens der Banken bezüglich Kreditgewährung, auch ausgelöst durch bevorstehenden neuen Basel III Vorschriften. Andererseits haben viele Unternehmen nach der Finanzkrise und den Erlebnissen währenddessen den Entschluss gefasst sich unabhängiger von den Banken zu finanzieren.Aktuelle Befragungen und Analysen ergeben, dass nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen derzeit vor allem die eigene Innenfinanzierung, d.h. Thesaurierung von Gewinnen, zur Finanzierung nutzen und ansonsten der klassische Bankkredit weiterhin die erste Wahl bei der Fremdfinanzierung ist. Der klassische Bankkredit bleibt wichtigstes Finanzierungsinstrument, andere Instrumente bleiben entweder unverändert genutzt oder werden sogar weniger genutzt als vor der Finanzkrise.Insgesamt wird eine noch stärker zunehmende Bedeutung der Innenfinanzierung erwartet, obwohl mittlerweile immer mehr verschiedene Finanzinstrumente zur Verfügung stehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot